bedeckt München 15°

Kriminalität - Leipzig:37-Jährige nach Angriff im Leipziger Auwald gestorben

Deutschland
Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa/sn) - Zwei Tage nach einem brutalen Angriff im Leipziger Auwald ist eine Frau an den Folgen ihrer Verletzung gestorben. Die 37-Jährige, die schwer am Kopf verletzt wurde, sei trotz intensivmedizinischer Behandlung ihren Verletzungen erlegen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Kurz zuvor hatten die Ermittler bekanntgeben, den Ex-Freund des Opfers festgenommen zu haben. Gegen den 30-Jährigen wird nun wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes ermittelt.

Der Mann soll seine frühere Lebensgefährtin am Mittwoch am helllichten Tag in dem Naherholungsgebiet angegriffen und ihr schwerste Kopfverletzungen zugefügt haben. Die Frau war mit einem Baby unterwegs, der Säugling blieb allerdings unverletzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite