bedeckt München 14°

Kriminalität - Kiel:SPD besorgt über Zunahme rechter Gewaltkriminalität

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Die SPD im Kieler Landtag ist beunruhigt über die Entwicklung bei politisch motivierten Gewalttaten von Rechts. Es gebe hier einen erheblichen Anstieg, sagte der Fraktionssprecher gegen Rechtsextremismus, Tobias von Pein. Die Antwort des Innenministeriums auf eine Kleine Anfrage des Politikers ergab, dass sich die Zahl der Fälle im vergangenen Jahr von 21 auf 37 erhöht hatte. Oft handelte es sich demnach um Körperverletzungen, die in die Rubriken Hasskriminalität und Fremdenfeindlicher Rassismus eingestuft wurden.

"Die Zahl der behördlich registrierten Gewaltdelikte hat sich fast verdoppelt, wobei man von einer Dunkelziffer ausgehen muss", sagte von Pein. Die Angegriffenen seien in ihrer großen Mehrzahl Ausländer und Deutsche mit Migrationshintergrund. "Eine Entwarnung kann es also auf keinen Fall geben", sagte der SPD-Politiker. Die Behörden und die Zivilgesellschaft müssten wachsam bleiben. "Noch mehr Bedeutung müssen wir angesichts des massiven Anstiegs der Beratung und Betreuung der Opfer zukommen lassen."

© dpa-infocom, dpa:210408-99-122445/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema