bedeckt München 17°

Kriminalität - Kaiserslautern:Kaiserslauterner Leichenfund: Tatverdächtiger wieder frei

Deutschland
Die Leuchtschrift "Polizei" ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Im Fall der unbekannten toten Frau in Kaiserslautern ist ein Tatverdächtiger wieder freigelassen worden. Die Staatsanwaltschaft gehe derzeit davon aus, dass kein dringender Tatverdacht gegen den 31-Jährigen mehr besteht, sagte ein Sprecher der Polizei in Kaiserslautern am Dienstag. Das heiße aber nicht, dass er nicht möglicherweise doch an der Tat beteiligt gewesen sei. "Aber die Gründe reichen nicht aus, um ihn weiter in U-Haft zu halten", sagte der Sprecher. Er sei am Montagabend entlassen worden.

Die Frauenleiche war am 14. Dezember in Kaiserslautern in einem "frei zugänglichen Areal" im Bereich einer kleinen Straße entdeckt worden. Nach wie vor sei die Identität der etwa 35 bis 50 Jahre alten Toten unklar. "Da sind wir noch nicht weitergekommen." Die Ermittlungen dauerten an. Man suche nun auch im Ausland nach möglichen Vermisstenanzeigen, die passen könnten.

Zur Todesursache wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen. Bislang seien mehr als 140 Hinweise zu dem Fall eingegangen, hieß es. Der Tatverdächtige war am 23. Dezember festgenommen worden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema