bedeckt München

Kriminalität - Hamburg:Mann nimmt vergessenen Rucksack an sich: Festnahme

Hamburg (dpa/lno) - Bundespolizisten haben am Hamburger Hauptbahnhof einen 23-Jährigen festgenommen, der einen liegen gelassenen Rucksack einer Frau an sich genommen haben soll. Die 66-Jährige hatte ihren Rucksack mit Tabletcomputer und Digitalkamera am Freitagvormittag in einem Fotoautomaten am Hauptbahnhof vergessen, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Als sie ihren Rucksack wenig später dort nicht mehr auffinden konnte, wandte sie sich an das Bundespolizeirevier. Auf Aufnahmen der Überwachungskameras sahen die Beamten, wie der Verdächtige den Rucksack an sich nahm.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Bundespolizisten haben am Hamburger Hauptbahnhof einen 23-Jährigen festgenommen, der einen liegen gelassenen Rucksack einer Frau an sich genommen haben soll. Die 66-Jährige hatte ihren Rucksack mit Tabletcomputer und Digitalkamera am Freitagvormittag in einem Fotoautomaten am Hauptbahnhof vergessen, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Als sie ihren Rucksack wenig später dort nicht mehr auffinden konnte, wandte sie sich an das Bundespolizeirevier. Auf Aufnahmen der Überwachungskameras sahen die Beamten, wie der Verdächtige den Rucksack an sich nahm.

Zivilfahnder konnten den 23-jährigen Verdächtigen wenige Stunden später am Hauptbahnhof festnehmen. Einige Gegenstände aus dem Rucksack fehlten. Bei der Überprüfung des Mannes stellten die Beamten außerdem fest, dass gegen ihn bereits mehrere Staatsanwaltschaften wegen Eigentumsdelikten ermitteln. Der Mann wurde in Untersuchungshaft genommen. Gegen ihn läuft ein Strafverfahren wegen Unterschlagung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema