bedeckt München 17°

Kriminalität - Essen:Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten

Deutschland
Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Essen (dpa/lnw) - Nur wenige Stunden nach seiner Entlassung aus einer zweijährigen Haft hat ein 34-Jähriger am Essener Hauptbahnhof Bundespolizisten angegriffen und mit dem Tode bedroht. Er war außerdem stark betrunken. Beamte fesselten den Mann und trugen ihn zur Wache.

Wie die Bundespolizei am Freitag berichtete, hatte der Mann am Donnerstagmittag zunächst Passanten belästigt. Bahnmitarbeiter hätten den Tatverdächtigen überwältigt. Als die alarmierten Beamten der Bundespolizei den 34-Jährigen festnehmen wollten, habe dieser sich mit Tritten, Spuckattacken und Beleidigungen gewehrt.

Ein Alkoholtest habe 1,9 Promille ergeben. Gegen den 34-jährigen Tatverdächtigen sei ein Strafverfahren eingeleitet worden, teilte die Bundespolizei mit. Bereits die zweijährige Haftstrafe habe der Mann wegen mehrerer Gewaltdelikte verbüßt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite