Kriminalität - Duisburg:Mann verfolgt Kontrahenten mit Messer

Deutschland
"Polizei" ist auf der Tür eines Polizeiautos zu lesen. Foto: Robert Michael/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Duisburg (dpa/lnw) - Im Streit hat ein 49-Jähriger einen anderen Mann in Duisburg mit einem Messer gejagt und verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass der Angreifer den 32-Jährigen umbringen wollte.

Die Mitarbeiterin einer Tankstelle hatte die Polizei am Donnerstag alarmiert. Der 32-Jährige habe sich mit Verletzungen im Gesicht in den Verkaufsraum der Tankstelle geflüchtet, teilte die Polizei am Freitag mit. Doch der 49-Jährige folgte ihm und versuchte auch dort, auf sein Opfer einzustechen. Als die Polizei eintraf, habe sich der Täter widerstandslos festnehmen lassen.

Die Verletzungen des 32-Jährigen seien nicht lebensgefährlich gewesen. Hintergrund der Auseinandersetzung waren nach ersten Erkenntnissen der Ermittler Beziehungsstreitigkeiten. Eine Mordkommission ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:240216-99-15145/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: