Kriminalität - Düsseldorf:Polizeigewerkschaft: Bessere Sicherheitkonzepte an Flughäfen

Demonstrationen
Ein Beamter der Bundespolizei kontrolliert Reisende am Flughafen. Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Düsseldorf (dpa) - Nach neuen Klebeaktionen der Letzten Generation an den Flughäfen Düsseldorf und Hamburg fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft eine Überarbeitung der Sicherheitskonzepte. "Es ist katastrophal für die Luftsicherheit, dass es den Klimaklebern gelungen ist, auf die Startbahn des Düsseldorfer Flughafens zu gelangen. Das hätte nicht passieren dürfen", sagte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft, Heiko Teggatz, am Donnerstag der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

"Der Flughafenbetreiber ist da in der Verantwortung. In Zeiten wie diesen reicht es nicht aus, Flughäfen mit Zäunen und Stacheldraht zu sichern, auf die man einfach eine Matte legen und dann drüber klettern kann." Sowohl am Hamburger als auch am Düsseldorfer Flughafen sei es versäumt worden, nach den Attacken der Klimakleber am Berliner Airport das Sicherheitskonzept zu überarbeiten. "Sicherheit darf nicht länger an Kosten scheitern", forderte Teggatz.

© dpa-infocom, dpa:230713-99-388813/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: