Kriminalität - Deidesheim:Vor den Augen seines Kindes: Vater verletzt Polizeibeamte

Bad Dürkheim
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug "Polizei". Foto: David Inderlied/dpa/Illustration (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Deidesheim (dpa/lrs) - Vor den Augen seines Kindes hat sich ein Vater im Rahmen des Weinfestes in Deidesheim mit der Polizei angelegt und zwei Beamte leicht verletzt. Zuvor hätten er und seine Frau den neunjährigen Sohn trotz geschlossener Schranke und roter Ampel über einen Bahnübergang gezerrt, teilte die Bundespolizei in Kaiserslautern am Montag mit. Der Junge habe sich geweigert und mehrfach "Es ist doch rot" gerufen. Als Beamte die Eltern in der Nacht zum Sonntag ansprachen, stieß der 52-Jährige sie weg, er wurde schließlich zu Boden gebracht und gefesselt. Dabei schlug und trat er laut Mitteilung um sich. Laut eines ersten Alkoholtests hatte er 1,73 Promille intus.

© dpa-infocom, dpa:220815-99-395991/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB