bedeckt München 11°

Kriminalität - Chemnitz:Ladendieb bedroht Kassiererin mit Messer

Chemnitz
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Chemnitz (dpa/sn) - Ein 34-Jähriger hat nach dem Diebstahl von zwei Flaschen Alkohol in Chemnitz eine Kassiererin mit einem Taschenmesser bedroht. Die Frau hatte das versteckte Diebesgut entdeckt und den flüchtenden Mann vor dem Einkaufsladen gestellt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Ein Passant konnte den Mann zunächst überreden, das Messer wegzustecken und der Kassiererin in den Markt zu folgen. Dort versuchte der 34-Jährige erneut zu flüchten und schubste die Mitarbeiterin beiseite. Ein weiterer Kunde hatte den Vorfall am Montag bemerkt und konnte den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Die Beamten entdeckten bei dem Mann noch zwei Spritzen, in denen offenbar Betäubungsmittel aufgezogen waren. Er muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Hinzu kommt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung, weil er sich zum Einkaufen außerhalb des 15-Kilometer-Radius aufhielt.

© dpa-infocom, dpa:210202-99-270417/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema