bedeckt München 16°

Kriminalität - Buchanan:Berichte: Deutscher Geschäftsmann in Liberia getötet

Buchanan/Berlin (dpa) - Ein deutscher Geschäftsmann soll in der Stadt Buchanan im westafrikanischen Liberia getötet worden sein. "Der Fall ist uns bekannt. Unsere Botschaft in Monrovia steht in engem Kontakt zu den Angehörigen und den zuständigen Behörden vor Ort", teilte das Auswärtige Amt am Freitag auf Anfrage mit. Nähere Angaben zur Tat und zum Opfer wollte die Behörde nicht nennen.

Liberias Präsident George Weah sprach in einer im Internet veröffentlichten Mitteilung von einem brutalen Mord. Demnach geschah die Tat am Mittwochmorgen im Haus des deutschen Managers. Die Polizei und Behörden arbeiteten an der Aufklärung des Falls und der Strafverfolgung der Täter, hieß es.

Die Zeitung "Welt" berichtete mit Verweis auf örtliche Medien, dass der getötete Deutsche als Manager einer Holzfirma arbeitete. Für Berichte, nach denen der Mann aus Niedersachsen stammt, gab es zunächst keine offizielle Bestätigung.

Zur SZ-Startseite