bedeckt München

Kriminalität - Bremen:Männer befestigen Reichsflagge an Laterne: Bremer Marktplatz

Bremen
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bremen (dpa/lni) - Kurz vor Inkrafttreten eines Verbots haben zwei Männer im Alter von 47 und 81 Jahren auf dem Bremer Marktplatz eine Reichsflagge an einer Laterne befestigt.

Die beiden hätten die Fahne in "bewusst offensiver und provokanter Form" neben der als Wahrzeichen Bremens bekannten Rolandstatue aufgehängt und sich samt der schwarz-weiß-roten Flagge fotografiert, teilte die Polizei mit.

Polizeibeamte stellten die Fahne sicher. Die beiden Männer wurden am späten Freitagabend nach polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ordnungswidrigkeit wird zur weiteren Verfolgung an das Ordnungsamt übergeben.

Ab Montag wird das Zeigen von Reichskriegsfahnen und Reichsfahnen im Bundesland Bremen verboten. Die Flaggen können dann auf Grundlage des Erlasses von der Polizei konfisziert und die Eigentümer mit einem Bußgeld bis zu 1000 Euro belegt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema