Kriminalität - Bremen:Angriff nach Beschwerde über fehlenden Mund-Nasen-Schutz

Kriminalität - Bremen: Ein LED-Leuchtkasten hängt an einem Polizeirevier. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein LED-Leuchtkasten hängt an einem Polizeirevier. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bremen (dpa/lni) - Nach einem Angriff auf zwei Männer in Bremen ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Außerdem würden Zeugen gesucht, teilte die Polizei am Montag mit. Unbekannte hatten den Angaben zufolge aus einer Gruppe heraus in der Nacht zum Sonntag an einer Straßenbahnhaltestelle im Stadtteil Walle zwei Männer im Alter von 26 und 28 Jahren angegriffen. Der 26-Jährige erlitt Schläge und Tritte gegen den Oberkörper und den Kopf. Zuvor hatte sich der 26-Jährige in der Straßenbahn bei der Gruppe über deren fehlende Masken beschwert.

Einer der mutmaßlichen Täter hatte nach Polizeiangaben rotblondes Haar und trug eine kurze, graue Hose und ein weiß-schwarz kariertes T-Shirt. Er soll wie seine Begleiter zwischen 20 und 30 Jahre alt sein.

© dpa-infocom, dpa:220829-99-555355/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB