Kriminalität - Bremen:A-Jugend-Pokalspiel wegen Prügelei auf dem Platz abgebrochen

Bremen
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bremen (dpa/lni) - Ein Pokalspiel der A-Jugend in Bremen ist nach einer gelb-roten Karte völlig aus dem Ruder gelaufen. Der vom Platz gestellte 17-Jährige vom Club TuS Komet Arsten streckte nach Zeugenaussagen einen gleichaltrigen Spieler des gegnerischen Clubs TuS Schwachhausen mit einem Faustschlag nieder und soll ihn dann am Boden gewürgt haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Daraufhin sei es zu einer Rudelbildung und größeren Prügelei auf dem Platz gekommen.

Als der 17 Jahre alte Arsten-Spieler dann vom Platz ging, wurde er von mehreren Zuschauern angegangen, worauf er und ein 18-Jähriger laut Polizei mit Stollenschuhen auf die Kontrahenten einschlugen. Der Schiedsrichter pfiff das Spiel der beiden A-Jugend-Teams der Bremer Verbandsliga wegen der Tumulte am Samstag ab. Als die Polizei eintraf, hatte die Mannschaft des TuS Komet Arsten bereits die Sportanlage verlassen. Es werde in acht Fällen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:220403-99-777834/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema