bedeckt München

Kriminalität - Brandenburg an der Havel:Mann attackiert Paketboten: 23-Jähriger am Kopf verletzt

Brandenburg
Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Brandenburg/Havel (dpa/bb) - Ein Mann soll in Brandenburg/Havel auf einen Paketboten eingeschlagen und ihn schwer am Kopf verletzt haben. Demnach soll sich der 35-Jährige Zeugenaussagen zufolge am Donnerstag bei dem Paketboten beschwert haben, dass er mit seinem Kinderwagen nicht ungehindert an dessen Transporter vorbei komme, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag gemeinsam mitteilten. Im Verlauf des Streits bei einem Spielplatz habe er dann mit einem "gefährlichen Werkzeug" auf den 23-Jährigen eingeschlagen. Medienberichten zufolge soll es sich dabei um einen Hammer gehandelt haben. Der 23-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nach der Tat wurde laut Polizei nach dem 35-Jährigen unter anderem mit Hubschrauber und Fährtensuchhunden gefahndet. Der Verdächtige habe sich aber dann selbst der Polizei gestellt. Er wurde in seiner Wohnung festgenommen. Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite