Kriminalität - Berlin:Maskierte erbeuten Geld in Wettbüro

Kriminalität - Berlin: Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Zwei maskierte Männer haben am Montag ein Wettbüro in Schöneberg überfallen und einen Angestellten angriffen. Anschließend gelang ihnen mit erbeutetem Geld die Flucht, wie die Polizei mitteilte. Die Räuber betraten das Geschäft an der Hauptstraße nach Angaben des 42-jährigen Mitarbeiters gegen 11.10 Uhr und drohten mit einem Messer. Die Täter sollen den Tresen durchsucht und den Angestellten in einen Nebenraum mit Geldschrank gedrängt haben. Als der Mitarbeiter den Tresor nicht sofort öffnete, sollen ihn die Männer getreten und mit Reizgas besprüht haben.

Wie es weiter hieß, sperrten die Räuber den Mann in ein Hinterzimmer und flüchteten mit Geld aus der Kasse und aus dem Geldschrank. Bewohner des Hauses bemerkten schließlich den gefangenen Mitarbeiter, der wegen Reizungen im Gesicht und Rückenschmerzen behandelt wurde.

© dpa-infocom, dpa:221003-99-992873/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema