bedeckt München

Kriminalität:28-Jähriger nach Messerstich schwer verletzt

Berlin
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Bei einem Streit in Berlin-Mitte ist ein 28 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Samstagvormittag mitteilte, beobachteten Passanten in der Nacht, wie ein Unbekannter den Mann zu Boden brachte. Anschließend sei der Verdächtige in Richtung Rosenthaler Platz geflüchtet. Rettungskräfte stellten nach ihrem Eintreffen eine Stichverletzung fest und brachten den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Dort sei er operiert worden. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unklar. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-616440/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema