Kriminalität:26-Jähriger nach Flaschenwurf in Gewahrsam

Deutschland
Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Verden (dpa/lni) - Ein 26 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Samstagabend in Verden nach dem Wurf einer Plastikflasche von der Polizei in Gewahrsam genommen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ließ der Mann die Flasche achtlos auf die Straße fallen, was einen 64 Jahre alten Autofahrer zu einer Vollbremsung veranlasste. Demnach wollte der 64-Jährige die Angelegenheit klären, wurde dann aber von dem offenbar leicht betrunkenen 26-Jährigen ins Gesicht geschlagen.

Der Fahrradfahrer alarmierte dann selbst den Rettungsdienst, legte sich aber auch mit der Besatzung des Rettungswagens an. Auch im Kontakt mit der hinzugezogenen Polizei zeigte er sich uneinsichtig und wurde schließlich für die Nacht in Gewahrsam genommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Doppeltes Pech für den 26-Jährigen: Das Mountainbike, das er für die Zeit des Polizeiarrestes vor Ort an einer Laterne anschloss, wurde ihm von Unbekannten gestohlen.

© dpa-infocom, dpa:211017-99-627930/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB