bedeckt München 20°

Videokonferenzen:Wo ist meine Macht hin?

(Foto: Illustration: Stefan Dimitrov)

Typische Statusgesten funktionieren in Videokonferenzen nicht mehr. In so mancher Firma gerät das Machtgefüge dadurch ins Wanken. Über die Vor- und Nachteile der neuen Redekultur.

Von Martin Zips

"Eben erst hat unsere Konferenz geendet", seufzt Olga, die Schuldirektorin in Tschechows Drama von den "Drei Schwestern". "Ich bin ganz hin." Und Fjodor, ihr Schwager, gesteht: "Auch wir hatten eine Konferenz, auch ich bin müde ..." Ach was, müde. Olga und Fjodor kannten Videokonferenzen noch nicht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Demonstration gegen Corona-Beschränkungen
Demonstration in Berlin
Schaut auf diese Stadt
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Coronavirus - Impfstoffstudie in den USA
Impfstoff-Forschung
Warten auf das Gegenmittel
USA und China
"Ich habe diese Macht"
Zur SZ-Startseite