Kommunen - Magdeburg:Land legt Sonderprogramm für Schwimmbäder auf

Kommunen - Magdeburg: Eine Taucherbrille und Schnorchel liegen in einem Schwimmbad am Beckenrand. Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild
Eine Taucherbrille und Schnorchel liegen in einem Schwimmbad am Beckenrand. Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt soll die Sanierung und Modernisierung kommunaler Freibäder mit einem Sonderprogramm unterstützt werden. Insgesamt stünden dafür 500.000 Euro zur Verfügung, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit. Die maximale Fördersumme liegt bei 50.000 Euro pro kommunalem Freibad. Innenministerin Tamara Zieschang (CDU) erklärte, auf diese Weise entlaste man einige Kommunen bei anstehenden Reparaturen.

Gefördert wird unter anderem die Sanierung von Schwimmbecken, Sanitäreinrichtungen, Umkleidebereichen sowie Wasseraufbereitungs- und Filteranlagen. Aber auch Maßnahmen an Sprungtürmen, Rutschen, und Startblöcken werden unterstützt. Ebenfalls förderfähig sind Investitionen in energiesparende Maßnahmen. Anträge können bis zum 22. Juli 2022 beim Landesverwaltungsamt gestellt werden. Die geförderten Vorhaben müssen bis Jahresende abgeschlossen werden.

© dpa-infocom, dpa:220615-99-670928/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema