Kommunen - Haldensleben:Suspendierte Bürgermeisterin aus Beamtenverhältnis entfernt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Haldensleben (dpa/sa) - Die ehemalige parteilose Bürgermeisterin der Stadt Haldensleben in der Börde, Regina Blenkle, ist endgültig aus ihrem Amt entfernt worden. Das Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt habe die Berufung der suspendierten Bürgermeisterin zurückgewiesen, teilte die Behörde am Freitag mit. Damit endet vorerst eine lange juristische Auseinandersetzung um ihre Suspendierung.

Blenkle war im Sommer 2015 mit Unterstützung der Freien Unabhängigen Wählergemeinschaft zur neuen Bürgermeisterin in Haldensleben gewählt worden. Seitdem gab es immer wieder Spannungen mit dem Stadtrat. Massiv kritisiert wurde Blenkles Personalpolitik mit zahlreichen Abmahnungen und Versetzungen. Anfang 2017 wurde die Bürgermeisterin vom Stadtrat suspendiert. Es lief ein Disziplinarverfahren.

Seit Donnerstag hat nun die Amtszeit von Bernhard Hieber (SPD) als Bürgermeister der Stadt Haldensleben begonnen. Er soll die kommenden sieben Jahre die Stadtverwaltung leiten. Im April hatte sich Hieber in einer Stichwahl durchgesetzt.

© dpa-infocom, dpa:220708-99-956881/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB