Süddeutsche Zeitung

Kommunen:Baum stürzt in Würzburg um - Frau erliegt Verletzungen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Würzburg (dpa) - Wenige Stunden nach dem Sturz eines Baumes auf eine Radfahrerin in Würzburg ist die Frau ihrer schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Warum die rund 20 Meter hohe Buche am Vortag im sogenannten Ringpark umkippte, ist bislang unklar. Nach Auskunft eines Stadtsprechers werden die städtischen Bäume regelmäßig auf ihre Standfestigkeit kontrolliert.

Die Buche war am Montagnachmittag auf einen Rad- und Gehweg gefallen. Eine 25 Jahre alte Fußgängerin erlitt leichtere Verletzungen. Die 59 Jahre alte Radfahrerin kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie in der Nacht starb.

Zu dem Unfallgeschehen ermittelt die Würzburger Polizei in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft. Auf deren Anordnung wurde auch ein Baumsachverständiger hinzugezogen.

Im Juli 2021 war in Augsburg ein Ahornbaum auf einem Spielplatz umgestürzt und hatte ein Kleinkind sowie dessen Mutter getroffen. Beide wurden schwer verletzt, das 20 Monate alte Mädchen starb später im Krankenhaus. Der Baum war von einem Pilz befallen und deswegen plötzlich umgefallen.

Die Staatsanwaltschaft Augsburg erwirkte daraufhin wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung einen Strafbefehl gegen einen städtischen Baumkontrolleur. Weil er diesen nicht akzeptierte, kommt es am kommenden Montag nun zum Prozess gegen den Mann vor dem Amtsgericht.

© dpa-infocom, dpa:230919-99-247613/3

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230919-99-247613
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal