Koblenz ICE brennt komplett aus 

An Bord eines ICE brach zwischen Frankfurt und Köln ein Feuer aus. Die 510 Passagiere konnten den Zug unverletzt verlassen. Die Ursache ist noch unklar.

Der brennende ICE.

(Foto: Ute Lange/dpa)

An Bord eines ICE ist am Freitagmorgen auf der Bahn-Schnellstrecke zwischen Frankfurt und Köln ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben von Polizei und Bahn verließen die 510 Menschen an Bord den Zug nahe Kleinmaischeid in Rheinland-Pfalz unverletzt. Nach Angaben der Bahn war es gegen 6.30 Uhr erst zu einer Rauchentwicklung an zwei Wagen gekommen, dann hätten sich dort Flammen entwickelt. Ein Wagen sei komplett ausgebrannt, teilte die Bundespolizei in Koblenz mit. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Bahnstrecke musste gesperrt werden, es kam zu Verspätungen. Wegen des Rauchs wurde auch die nahe an der Trasse gelegene Autobahn 3 zeitweise gesperrt. Die Passagiere wurden in ein Gemeindehaus gebracht und zu dem Brand befragt.