Arktis Goldrausch im Norden

Die Stadt Hammerfest profitiert heute vor allem von dem Gasfeld "Schneewittchen", auf Norwegisch: Snøhvit.

(Foto: Kai Strittmatter)

Die Arktis schmilzt, die Temperaturen steigen doppelt bis dreifach so schnell wie im Rest der Welt - und plötzlich zieht es alle dorthin: die Fischer, die Züchter, die Kreuzfahrer, die Gasfirmen... Eine Erkundungsfahrt.

Von Kai Strittmatter

Die Arktis ist weiß. Die Arktis schmilzt. Die Arktis ist unheimlich. Ist sie das, die Arktis in unseren Köpfen? Sie klingen nach, die mit Leidenschaft vorgetragenen Worte am Tisch der Bürgermeisterin von Tromsø, wenige Stunden bevor wir an Bord des Küstenwachschiffes gingen: "Wir leben hier. Wir wollen nicht, dass das ein Museum ist. Wir wollen nicht, dass die Leute nur denken: Sie ist weiß, sie schmilzt, sie ist unheimlich."

Oder die Worte ihrer Kollegin, oben in Hammerfest, bis vor ein ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Klimawandel Eisland wird Eisfrei

Klimawandel in Island

Eisland wird Eisfrei

In 150 bis 200 Jahren wird die Insel frei vom Eispanzer sein. Das rührt nicht nur an der Seele der Bewohner - es könnte auch die Vulkane wecken.