Kirche - Wolfenbüttel:Bischof zur AfD: "Wir dürfen nicht schweigen und wegsehen"

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Braunschweig (dpa) - Der Braunschweiger Landesbischof Christoph Meyns hat am Samstag die Demonstrationen gegen den AfD-Bundesparteitag unterstützt. Er sei froh, dass so viele Menschen gegen das Erstarken rechtsextremer und antisemitischer Positionen demonstrieren, sagte Meyns bei einer Andacht im Braunschweiger Dom. Die Alternative für Deutschland hatte am Vormittag ihren zweitägigen Parteitag in der Stadt begonnen.

"Wir dürfen nicht schweigen und wegsehen, wenn behauptet wird, Menschen könnten unterschiedlichen Wert haben", forderte der Landesbischof laut einem Redemanuskript. Meyns hatte im Vorfeld des AfD-Treffens seine Sorge über die Entwicklung in der Partei geäußert und angekündigt, nach der Andacht auch an der Abschlusskundgebung auf dem Schlossplatz teilzunehmen.

Auf dem Weg dorthin waren am Samstagmittag einer Sprecherin des Organisationsteams zufolge mindestens die erwarteten 10 000 Menschen. Die Polizei hatte im Vorfeld mit dem Einsatz von etwa 1000 Beamten geplant.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB