bedeckt München 21°

Kim & Co.:Der Kardashiclan

Auch wenn nicht allen klar ist, warum: Die Kardashians sind Kaliforniens wohl berühmteste Großfamilie. Wer mit wem verwandt ist - und wodurch jeder einzelne zum Millioneneinkommen der Sippe beiträgt.

Von Eva Steinlein

1 / 12

Kim Kardashian

Quelle: dpa

Kimberly Kardashian West, geboren 1980, ist das Aushängeschild eines Familienunternehmens, das durch offensive Selbstdarstellung und geschicktes Kontakteknüpfen längst zu Hollywoods einflussreichstem Werbeunternehmen geworden ist. Aber der Reihe nach.

2 / 12

Robert Kardashian

US-KARDASHIAN

Quelle: AFP

Kims Vater Robert Kardashian, ein armenischer Anwalt und Unternehmer, starb 2003 an Speiseröhrenkrebs. Er selbst rückte nur kurz ins Licht der Weltöffentlichkeit, als der 1995 wegen Mordes angeklagte Footballspieler O. J. Simpson ihn in sein Verteidiger-Team holte. Der Fall seines letztlich freigesprochenen Freundes spaltete die Familie Kardashian.

3 / 12

Kris Jenner

Kardashian, Schwestern

Quelle: AFP

Von seiner ersten Ehefrau Kris war der Anwalt zum Prozessauftakt zwar schon vier Jahre geschieden. Doch die gemeinsamen Kinder der beiden stellten sich vor Gericht auf die Seite des Angeklagten, während Mutter Kris bei den Angehörigen der Ermordeten Platz nahm. Etwa ein Jahrzehnt später ist der Familienfrieden offensichtlich wieder hergestellt: Seit 2007 vermarkten Kris und die Töchter Khloe, Kimberly (gerufen Kim) und Kourtney (von links nach rechts) in der Fernsehsendung "Keeping Up With The Kardashians" ihren Familienalltag.

4 / 12

Kim Kardashian

Kanye West, Kim Kardashian

Quelle: AP

Falls Sie von Kim nur ihren Po kennen: Kein Grund zur Scham. Denn die Karriere der Kardashians nahm dank eines pikanten Zwischenfalls Fahrt auf. Kims damaliger Lebensgefährte William Ray Norwood junior, genannt "Ray J", veröffentlichte ein Sexvideo der beiden - ob mit oder gegen den Willen der damals 27-Jährigen, ist ungewiss. Geschadet hat es ihr nicht: Kim vermarktet heute als Unternehmerin mehrere Entertainment-Apps und ist als Model für unzählige Fotoshootings gefragt. Die Beziehung und Ehe mit dem Musiker Kanye West (links im Bild) hat ihr außerdem die Tür zu namhaften Modehäusern wie Givenchy und Balmain geöffnet. Das Paar hat zusammen zwei Kinder.

5 / 12

Kourtney Kardashian

Balmain : Front Row  - Paris Fashion Week Womenswear Spring/Summer 2017

Quelle: Getty Images

Kims zwei Jahre ältere Schwester Kourtney (in der Mitte) spielt in allen zwölf bisherigen Staffeln der Fernsehsendung "Keeping Up With The Kardashians" mit. Ihr wichtigster Handlungsstrang ist dabei die chaotische Beziehung zu ihrem Freund Scott Disick. Als dreifache Mutter ist Kourtney außerdem prädestinierte Designerin von Kinderkleidung und hat ein Faible für Inneneinrichtung. Bezahlte Nachtclubbesuche in Las Vegas sorgen für ein attraktives Zusatzeinkommen. In der übrigen Zeit unterstützt die Grazie mit der stets hochmodisch gelangweilten Miene ihre Schwester Kim auf Fashion-Week-Besuchen rund um den Globus.

6 / 12

Khloe Kardashian

Khloe Kardashian introduces her new collection.

Quelle: dpa

Khloe, geboren 1984, wurde von Eminem in einem Rapsong einmal "the ugly Kardashian" genannt. Aus so viel Bosheit mag der Neid sprechen: Denn Khloe hat aus ihrem Aussehen durchaus Kapital geschlagen. Die Fitness-Enthusiastin hat ein Buch mit Trainings- und Ernährungstipps veröffentlicht und betreibt mit ihren älteren Schwestern die Modeboutiquen-Kette "Dash Store". Nebenbei hat sie mit ihnen Kosmetik- und Haarpflegeprodukte lizensiert und war zeitweise Gastgeberin einer Talkshow. Außerdem spielte sie in mehreren eigenen Spinoffs der Familienserie "Keeping Up With The Kardashians" die Hauptrolle. Eine der Shows handelte vom Eheglück mit Basketballer Lamar Odom, das sich wegen seiner Drogenprobleme mittlerweile verflüchtigt hat - doch eine Scheidung ist für die loyale Khloe (noch) keine Option.

7 / 12

Rob Kardashian junior

Blac Chyna Birthday Celebration And Unveiling Of Her 'Chymoji' Emoji Collection

Quelle: AFP

Und dann ist da noch Robert, genannt Rob, einer der wenigen Männer des Kardashiclans. Mit der Öffentlichkeitswirkung seiner Schwestern kann er bislang nicht mithalten. Immerhin: Rob hoppelte in einer Promi-Tanzshow durchs Bild und hat seine eigene Sockenkollektion.

Nun aber scheint der öffentlichkeitsscheuste Kardashian auf den Geschmack gekommen zu sein: Jüngst machte er Schlagzeilen mit seiner Beziehung zu Blac Chyna, die am ehesten Hip-Hop-Enthusiasten als Model ein Begriff sein dürfte. Die Schwangerschaft und Geburt ihrer gemeinsamen Tochter namens Dream konnten Fans in der eigenen Sendung "Rob & Chyna" verfolgen, auf Instagram gibt's regelmäßig Updates. Pikant an der Sache: Rob ist damit zugleich Stiefvater des Kindes, das Blac Chyna mit dem Freund seiner Halbschwester Kylie hat...

8 / 12

Vom Kardashian-Clan zur Jenner-Familie

Vera Wang Los Angeles Store Launch Party

Quelle: AFP

Damit ist die Familiensaga längst nicht auserzählt, sie wechselt lediglich den Namen: Mutter und Familienmanagerin Kris heiratete 1991 die damals als Bruce bekannte Olympionikin Caitlyn Jenner und nahm den neuen Familiennamen an.

9 / 12

Caitlyn Jenner

Caitlyn Jenner

Quelle: AP

Jenner gab 2015 bekannt, transsexuell zu sein und künftig als Frau zu leben - natürlich in einer Sondersendung von "Keeping Up With The Kardashians". Ihr Debüt in der Öffentlichkeit gab die fortan als Caitlyn bekannte Jenner noch im gleichen Jahr als Titelmädchen der "Vanity Fair". Seitdem setzt sie sich für die Rechte von transgeschlechtlichen Menschen in den USA ein. Von Kris, mit der sie zwei gemeinsame Töchter hat, war die Aktivistin da bereits geschieden.

10 / 12

Kendall Jenner

Kendall Jenner presents a creation from the Donna Karan New York Fall/Winter 2015 collection at New York Fashion Week

Quelle: REUTERS

Kendall Jenner, geboren 1995, ist seit ihrem achtzehnten Lebensjahr international als Laufsteg- und Fotomodel erfolgreich. Unter anderem lief sie auf Fashion Weeks für Chanel, Fendi, Marc Jacobs oder Donna Karan - wie hier unter dem gestrengen Auge von Modekritikerin Anna Wintour, einer Freundin der Familie. Anders als ihre Geschwister hält Kendall ihr Privatleben weitgehend unter Verschluss - statt ihrem Beziehungsstatus teilt sie lieber Momente hinter den Kulissen der Modewelt mit ihren Fans. Zu ihren besten Freundinnen zählen die Models Cara Delevingne sowie Gigi und Bella Hadid.

11 / 12

Kylie Jenner

Kylie Jenner

Quelle: AP

Der jüngste Spross des Familienbetriebs ist Jahrgang 1997 - und wohnt bereits in einem eigenen Haus, das sie sich selbst erarbeitet hat. Schon als Jugendliche machte Kylie mit Schwester Kendall in der "Teen Vogue" Werbung für eine eigene Kleidermarke. Inzwischen orientiert sich ihre Marketing-Masche eng an der berühmten Kim: Auf Instagram und Snapchat zelebriert sie offensiv ihren wohlgeformten Körper und bringt den Followern nebenbei Schlankheitstees und figurformende Korsetts näher. Die offensichtlich schminkbegeisterte Kylie vertreibt außerdem eine eigene Lippenstiftmarke. Über ihr Privatleben wird gemunkelt, dass sie schon vor dem 18. Geburtstag mit dem Rapper Tyga liiert gewesen sein soll. Der wiederum hat ein gemeinsames Kind mit Black Chyna, die inzwischen mit Kylies älterem Halbbruder Rob Kardashian ein Kind hat. Alles klar?

12 / 12

Die Kardashian-Jenner-Schwestern

Kardashian, Schwestern

Quelle: AFP

Gar nicht so einfach, mit den Kardashians Schritt zu halten, wie es der Titel der gemeinsamen Fernsehsendung nahelegt. Kritiker fragen noch heute, wofür die Familie eigentlich berühmt ist - dabei dürfte längst klar sein, dass zumindest die fünf Schwestern als Werbefiguren und Lifestyle-Unternehmerinnen kaum mehr zu ignorieren sind. So groß ist ihre Reichweite, dass inzwischen eine eigene App auf dem Markt ist, die sämtliche Neuigkeiten zu dem prominenten Clan aus dem Internet filtert. Ob das wirklich hilft? Weitere Staffeln der Sendung "Keeping Up With The Kardashians" sind schon geplant.

© SZ.de/ees/feko
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB