bedeckt München

Nordrhein-Westfalen:Auto fährt in Menschengruppe - Zwölfjähriger tot

Der Unfall ereignete sich gegen halb fünf in Kempen am Niederrhein. Zwei Erwachsene und ein weiteres Kind wurden verletzt.

In nordrhein-westfälischen Kempen ist am Donnerstag ein Auto in eine Menschengruppe gefahren - ein zwölf Jahre alter Junge kam dabei ums Leben.

Der 30-jährige Fahrer sei mit seinem Wagen von der Straße abgekommen, berichtete die Polizei. Die Mutter des Jungen sowie ein 43-Jähriger Fußgänger, der ebenfalls auf dem Rad- und Fußweg unterwegs war, wurden schwer verletzt. Der zweijährige Bruder des Jungen erlitt leichte Verletzungen. Der Autofahrer wurde ebenfalls leicht verletzt.

Der Unfall ereignete sich um kurz nach halb fünf am Nachmittag, die Ursache ist noch unklar. Es gebe aber derzeit keine Hinweise darauf, dass er vorsätzlich in die Gruppe gefahren sei, so die Polizei. Die unbeleuchtete Unfallstelle befindet sich nach Angaben eines Polizeisprechers in einer langgezogenen Rechtskurve an einem Waldstück.

© SZ.de/dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite