Herzogin Kate wird 40:Die Geheimwaffe Ihrer Majestät

Einst wurde Kate Middleton als "Partyversand-Tochter" verspottet, inzwischen wird die Herzogin von Cambridge für ihre harte Arbeit geschätzt - auch von der Queen. Mit 40 soll sie nichts Geringeres als die Ehre der britischen Königsfamilie retten.

22 Bilder

-

Quelle: AP

1 / 22

Catherine (Kate) Mountbatten-Windsor, Herzogin von Cambridge, wird 40. Zu diesem Anlass hat der Palast mehrere königliche Fotos veröffentlicht - wie dieses Porträt in Rot vom berühmten Modefotograf Paolo Roversi. Lange ist es her, dass Kate als ehrgeizige "Partyversand-Tochter" verspottet wurde. Nach 17 Jahren unter öffentlicher Dauerbeobachtung und zehn Jahren als Frau des wahrscheinlich übernächsten britischen Königs kann man sagen: Kaum jemand in der royalen Familie repräsentiert diese so perfekt wie sie. Als deren "Geheimwaffe" adelte sie kürzlich Royalsexpertin Emily Andrews in der Zeitung The Sun.

Weihnachtsgottesdienst ´Royal Carols - Together At Christmas"

Quelle: dpa

2 / 22

Ganz so geheim ist die zentrale Rolle der Herzogin allerdings nicht mehr. Vor ihrem 40. Geburtstag am Sonntag gibt es Lob und Anerkennung von allen Seiten. Längst ist sie nicht mehr nur die Frau an der Seite von Prinz William, sondern steht selbst im Mittelpunkt - wie etwa bei dem Weihnachtskonzert, das der Sender ITV an Heiligabend zeigte. Die Herzogin hatte das Konzert zur Erinnerung an die Helden der Pandemie organisiert und spielte dabei erstmals öffentlich Klavier.

The Middleton Family Release Images Of Kate Middleton

Quelle: Clarence House via GettyImages

3 / 22

Ihren Geburtstag feiert die Herzogin von Cambridge im Kreise ihrer Familie, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Umfeld des Palasts. Ein Blick zurück: Dass aus dieser kleinen Bergsteigerin mit den Rattenschwänzen einmal eine Herzogin werden würde, hätte wohl kaum jemand gedacht. Als das Foto, das vom Königshaus veröffentlicht wurde, bei einem Familienurlaub im Lake District im Nordwesten Englands entstand, war Kate Middleton gerade mal drei Jahre alt.

The Middleton Family Release Images Of Kate Middleton

Quelle: Clarence House via GettyImages

4 / 22

Als Kleinkind lebte sie eine Weile in Jordanien. Die Familie zog für die Fluggesellschaft British Airways in den Nahen Osten, sowohl Kates Vater wie auch ihre Mutter arbeiteten zunächst als Flugbegleiter. Die älteste Tochter kam mit drei Jahren in der Hauptstadt Amman in den Kindergarten. Das Bild zeigt Kate mit ihrem Vater und ihrer jüngeren Schwester Pippa in Jordanien, außerdem gibt es noch einen jüngeren Bruder, James.

The Middleton Family Release Images Of Kate Middleton

Quelle: Clarence House via GettyImages

5 / 22

Kate Middleton, wie sie damals noch hieß, im Alter von fünf Jahren: Ihr Lächeln hat sich seitdem kaum verändert. 1986 zog die Familie nach England zurück, in den Süden nach Bucklebury in der Grafschaft Berkshire. Mit einem Versandhandel für Partyzubehör wurden die Eltern reich, für ihre Kinder hatten sie große Pläne.

The Middleton Family Release Images Of Kate Middleton

Quelle: Clarence House via GettyImages

6 / 22

Kate Middleton besuchte nur die besten Schulen. Während des Kunstgeschichtestudiums an der schottischen University of St Andrews lernte sie die Nummer zwei der britischen Thronfolge kennen: den fünf Monate jüngeren Prinz William.

Passion For Fashion

Quelle: Getty Images

7 / 22

Auf einer Modenschau im Jahr 2002, bei der Prinz William in der ersten Reihe saß, verdrehte sie ihm angeblich den Kopf. Das durchsichtige Kleid, das sie auf dem Laufsteg trug, wurde im März 2011 für umgerechnet 90 000 Euro versteigert.

The Middleton Family Release Images Of Kate Middleton

Quelle: Clarence House via GettyImages

8 / 22

Kurz danach begann eine bürgerlich-royale Liebesgeschichte, die zunächst streng geheim war. Erst im April 2004 wurde das Verhältnis des Paares aufgedeckt. Paparazzi fotografierten die Verliebten im gemeinsamen Skiurlaub in Klosters in der Schweiz.

Kate Middleton

Quelle: ASSOCIATED PRESS

9 / 22

Kate Middleton arbeitete nach dem Studium zunächst als Einkäuferin bei einem Modelabel, später beim Versandhandel ihrer Eltern. Doch eine normale Arbeit war für die neue Freundin an der Seite des zukünftigen Königs kaum möglich - sie löste einen ähnlichen Medienrummel aus wie etliche Jahre zuvor die Mutter des Prinzen, Prinzessin Diana.

Hochzeit von Prinz William bringt doppelten Einsatz

Quelle: dpa

10 / 22

Zudem wurde Kate lange Zeit in der Boulevardpresse genau beobachtet und als "Waity Katie", die auf den Heiratsantrag wartet, verspottet. Ungeduldig fieberten diesem Ereignis vor allem die Paparazzi entgegen - genau wie die Warenhausketten (den Teller wollte Woolworth bereits 2007 auf den Markt bringen). Doch das Paar ließ sich nicht drängeln und gab erst im November 2010 seine Verlobung bekannt.

Jahreswechsel - Prinz William heiratet Kate Middleton

Quelle: dpa

11 / 22

Am 29. April 2011 fand dann die Traumhochzeit statt: Kate wurde mit dem Jawort zu Catherine, Herzogin von Cambridge, das moderne Märchen wurde wahr. Weltweit verfolgten Millionen Zuschauer die Trauung und den anschließenden Kuss des Paares am Fernseher.

William und Kate erstmals mit allen Kindern auf dem roten Teppich

Quelle: Aaron Chown/dpa

12 / 22

Zehn Jahre ist das nun her, in dieser Zeit haben die Eheleute so ziemlich alles erfüllt, was von ihnen erwartet wurde. Kate brachte drei Kinder zur Welt und sicherte damit die Thronfolge: George, 8, Charlotte, 6, und den kleinen Louis, 3. Die Presse rechnete aus, dass die Abstände zwischen Geburt und anschließender Babypräsentation immer kürzer und Kates Absätze der Schuhe, die sie dabei trug, immer höher wurden. Was sollte sie auch sonst berichten?

-

Quelle: Kirsty Wigglesworth/AP

13 / 22

Auch der Gesundheitszustand der schwangeren Herzogin füllte wochenlang die Klatschblätter. Bei allen drei Kindern hatte sie mit einer extremen Form der Übelkeit zu kämpfen, musste zeitweise sogar im Krankenhaus behandelt werden. Das Bröckeln der perfekten Fassade machte sie ein bisschen nahbarer. Bei der Babypräsentation (im Bild: mit Baby Charlotte) saßen Lächeln und Haar dann wieder perfekt.

Herzogin Kate wird 40

Quelle: dpa

14 / 22

Die Ehe mit Prinz William gilt als nahezu skandalös langweilig. Pflichtbewusst, aber stets mit einem Lächeln im Gesicht werfen die Herzogin und ihr Gatte Samenbomben bei Pfadfinderfesten (Foto), weihen Kindergärten ein, sammeln Geld zugunsten wohltätiger Organisationen, pflanzen Bäumchen, engagieren sich für soziale Belange.

Wimbledon 2021

Quelle: dpa

15 / 22

Gleichzeitig avancierte die Herzogin, hier bei Wimbledon, zur Mode-Ikone: Sportlich, aber immer mit viel Stil und nicht zu abgehoben. Die Modelle sind danach sofort ausverkauft, ganze Blogs widmen sich ihrem Kleiderschrank. Die Wahl der Kleider schienen allerdings auch das Skandalträchtigste an Kate zu sein.

118434807

Quelle: AFP

16 / 22

Die Bild meldete im Jahr 2014: "Sie hat jetzt eine Popositterin!" Will heißen: Die luftigen Kleider von Herzogin Catherine wurden im Wind schon mal hochgewirbelt, was der Schwiegeroma, Queen Elizabeth II., wohl nicht besonders gut gefallen haben dürfte. Eine Stylistin wurde eingestellt, die Bilder wie das am Flughafen von Calgary, Kanada, 2011, verhindern sollte.

Herzogin Kate wird 40

Quelle: dpa

17 / 22

Streitereien zwischen der Königin und Kate sind bislang keine bekannt, im Gegenteil: Die Beziehung gilt als eng, die Queen würdige ihre harte Arbeit und stille Zurückhaltung, heißt es. Der Tod von Prinz Philip 2021 habe gezeigt, dass sich das Goldene Zeitalter von Königin Elizabeth II. dem Ende zuneige. "Aber Kates ruhige Gelassenheit signalisiert, dass die Zukunft der Familie in den besten Händen ist", sagt Royalsexpertin Emily Andrews.

Herzogin Kate wird 40

Quelle: dpa

18 / 22

Kurz sah es so aus, als könnte ihre modernere Schwägerin Meghan (links), die Frau an der Seite von Williams Bruder Harry (zweiter von links), ihr die Show stehlen. Schauspielerin, Amerikanerin, geschieden, Feministin. Am Ende gewann doch die bravere Kate (rechts) die Herzen der Briten (derzeit liegt sie auf der Beliebtheitsskala der noch lebenden Royals auf Platz drei hinter der Queen und ihrem Mann William).

Erster gemeinsamer offizieller Auftritt beim Forum Royal Foundati

Quelle: dpa

19 / 22

Sogar eine gemeinsame royale Stiftung präsentierten die Fabulous Four, wie sie kurz genannt wurden, dann sagten sich Harry und Meghan von der Königsfamilie los, zogen in die USA und warfen ihr öffentlich Rassismus vor. Ein weiteres Thema des exklusiven Interviews: Hat nun Meghan Kate zum Weinen gebracht oder umgekehrt? Es bleibt wohl ihr beider Geheimnis.

-

Quelle: AFP

20 / 22

Die britische Presse zumindest steht fest an der Seite der Daheimgebliebenen. Zumal die Herzogin auch beim Streit der Brüder, hier ein Bild von 2017, die bessere Figur machte. Nach Philips Beisetzung brachte sie ihren Mann William mit Prinz Harry ins Gespräch und ermöglichte damit einen Waffenstillstand zwischen den zerstrittenen Brüdern. Kates Versöhnungstrick habe funktioniert, jubelten danach die Klatschblätter.

Herzogin Kate wird 40

Quelle: dpa

21 / 22

"Die Menschen lieben William und Kate", sagte die frühere Royals-Sprecherin Colleen Harris. "Weil sie in ihnen normale Menschen mit Feenstaub sehen." Ob ihr Leben wirklich so märchenhaft ist? Kommentatoren vergleichen die Jubiliarin neuerdings auch mit der landesweit beliebten "Queen Mum", der Mutter von Elizabeth. Sie habe das gleiche Temperament, sagte ihr ehemaliger Privatsekretär Jamie Lowther-Pinkerton, der auch für "Queen Mum" arbeitete, der Zeitung The Times. Höflich, ausdauernd, zäh. "Sie hat dieses Königinmutter-Gefühl in sich, sodass sie da ist, wenn etwas getan werden muss."

Herzogin Kate wird 40

Quelle: dpa

22 / 22

2022 wird ein besonderes Jahr für die Royals. Nicht nur weil Kate und William 40 werden. 70 Jahre ist es dann her, dass Königin Elizabeth, inzwischen 95 und Witwe, den Thron bestieg, große Feiern sind geplant. Doch das Jubiläum droht von einem Missbrauchsprozess gegen Queen-Sohn Andrew überschattet zu werden. Die Last liegt auch auf Herzogin Kate. "In den vergangenen 20 Jahren hat sie sich als Rettungsanker der Institution etabliert", sagte ihr früherer Berater David Manning. "Sie ist jetzt von zentraler Bedeutung für ihren künftigen Erfolg."

© SZ/dpa/afis/lot
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB