Kassel:Zwei Verletzte bei Auffahrunfall auf A7

Ein Warndreieck steht in der Nähe einer Unfallstelle. (Foto: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild)

Drei Lastwagen und ein Kastenwagen mit Anhänger sind an dem Unfall auf der Autobahn beteiligt. Zwei Männer werden verletzt.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kassel (dpa/lhe) - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 bei Kassel sind am Donnerstag zwei Menschen verletzt worden. Ein 35-jähriger Lastwagenfahrer und ein 23 Jahre alter Transporter-Fahrer wurden ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Sie befänden sich nicht in Lebensgefahr. 

Grund für den Unfall war ersten Erkenntnissen zufolge ein anderer Unfall, der einen Rückstau verursachte. Ein 49-jähriger Lastwagenfahrer und der 23-Jähriger in seinem Transporter mit Anhänger hielten deshalb hintereinander auf dem rechten Fahrstreifen. Der 35-jährige Lastwagenfahrer erkannte dies den Angaben zufolge vermutlich zu spät und fuhr ungebremst auf den stehenden Anhänger auf. 

Durch die Wucht des Aufpralls sei der Auto-Anhänger abgerissen und auf die beiden linken Fahrstreifen geschleudert worden. Der Transporter habe sich gedreht und sei zwischen den beiden Lastwagen zum Stehen gekommen. Ein anderer 35-Jähriger sei dann mit seinem Lkw noch mit der Front des stehenden Kastenwagens zusammengestoßen. Der Mann blieb laut Polizei aber unverletzt. 

Zwei der Fahrzeuge wurden den Beamten zufolge abgeschleppt. Die Autobahn wurde vorübergehend voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 25.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:240222-99-85499/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: