Karneval in RioSchrecken statt Samba

Weißverhüllte Menschen mit Mundknebeln, ein gigantisches Neugeborenes und überdimensionale Spinnen: Mit gruseligen Themen hat die Sambaschule Viradouro die Zuschauer zum Auftakt der zweitägigen Karnevalsparaden im Sambadromo in Rio de Janeiro geschockt.

Viel "Gänsehaut" hatte die Samba-Schule Viradouro den Zuschauern im ausverkauften Sambodrom von Rio versprochen. Der erste Wagen ging noch ganz brav mit dem Wortsinn um und schickte 15 Ski-Tänzer eine Eispiste hinunter.

Foto: Reuters

4. Februar 2008, 14:282008-02-04 14:28:00 ©