bedeckt München 15°

Kalifornien:Waldbrand greift auf Yosemite-Park über

California wild fire near Yosemite

Eigentlich ist offenes Feuer in der Nähe des Nationalparks verboten: Die Flammen haben den Yosemite-Park erreicht.

(Foto: dpa)

Der Yosemite-Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien ist bekannt für seine Granitfelsen, die Wasserfälle und die Mammutbäume: Nun hat ein Waldbrand den Nordwesten des Parks erreicht. Das Feuer bedroht auch die Stromversorgung der Millionenstadt San Francisco.

Heftige Brände in der kalifornischen Gebirgsregion Sierra Nevada haben den berühmten Yosemite- Nationalpark erreicht. Die Flammen würden am nordwestlichen Rand des beliebten Touristenziels wüten, teilte Park-Sprecher Scott Gediman dem Radiosender KCBS mit. Das Yosemite-Tal mit seinen spektakulären Granitfelsen und Wasserfällen ist aber weiter für Besucher zugänglich.

Mehr als 2000 Helfer kämpften nach Mitteilung der Forstbehörde gegen die Brände in dem teils schwer zugänglichen Waldgebiet an. Trotz des Großeinsatzes der Feuerwehr waren am Freitag über 4500 Häuser von den Flammen bedroht. Viele Ortschaften und Campingplätze wurden evakuiert. Hunderte Bewohner und Touristen sind vor den Flammen geflüchtet.

Außerdem bedrohen die sich rasch ausbreitenden Waldbrände die Stromversorgung der Metropole San Francisco. Der Gouverneur des Bundesstaates, Jerry Brown, hat am Freitag den Notstand ausgerufen. Der Yosemite-Park liegt etwa 320 Kilometer östlich von San Francisco. Die Infrastruktur zur Elektrizitätsversorgung der Stadt sei teilweise beschädigt worden, erklärte Brown. Daher seien einige Stromleitungen außer Betrieb genommen worden. Bislang sei es in San Francisco aber zu keinen Stromausfällen gekommen.

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache am vorigen Samstag westlich von Yosemite ausgebrochen. Nach einem regenarmen Winter toben in dem trockenen Westen der USA in diesem Sommer ungewöhnlich viele Waldbrände.

Der Yosemite-Nationalpark ist für seine beeindruckenden Granitfelsen, klaren Flüsse, Wasserfälle und Mammutbäume bekannt. Er ist etwa 3000 Quadratkilometer groß. Eine Vielzahl von Tierarten - darunter Schwarzbären und Luchse - und Pflanzenarten sind hier zu Hause. Im vergangenen Jahr kamen etwa vier Millionen Besucher. Sie können den Park, der seit 1984 Unesco-Weltnaturerbe ist, auf fast 1300 Kilometern Wanderweg und 450 Kilometern Straße erkunden. Die etwa 740 Meter hohen Yosemite Falls zählen zu den höchsten Wasserfällen der Welt.

Waldbrand nahe Yosemite-Park

"Wir haben hier ein Monster"