bedeckt München

Kalifornien:Orangefarbener Dunst über San Francisco

"Mars-Himmel" nennen es die Anwohner: In Kalifornien brennen mehr als zwei Dutzend große Feuer, dichter Rauch liegt in der Luft. Bilder einer historischen Katastrophe.

9 Bilder

Waldbrände in Kalifornien

Quelle: Frederic Larson/dpa

1 / 9

Was aussieht wie ein wunderschöner Sonnenuntergang ist die Folge verheerender Waldbrände. Dichter Rauch liegt über weiten Teilen von Kalifornien, die Pfeiler der Golden Gate Bridge sind in orangefarbenem Dunst, auch haze genannt, verschwunden.

Waldbrände in Kalifornien

Quelle: dpa

2 / 9

Der dichte Rauch von Waldbränden erfüllt den Himmel über Pasadena in Kalifornien. Die Luft wurde vom South Coast Air Quality Management District als ungesund eingestuft.

Waldbrände in Kalifornien

Quelle: dpa

3 / 9

Die Menschen von San Francisco bis Seattle erwachten am Mittwoch zwischen dunstigen Rauchwolken von den Waldbränden, die den Himmel färbten. Die Straßenlaternen blieben bis in die Mittagsstunden erleuchtet. Im Zoo wurden Gehege künstlich beleuchtet. "Einige unserer Tiere waren irritiert, weil die Sonne nicht herauskam", sagte eine Sprecherin dem San Francisco Chronicle.

Waldbrände in Kalifornien

Quelle: dpa

4 / 9

Der Himmel über dem Oracle-Park-Stadion wirkt während des Baseballspiels der Seattle Mariners gegen die San Francisco Giants fast surreal. Den ganzen Tag über blieb es dunkel, die Sonne konnte die Schichten von Dunst und Rauch nicht durchbrechen.

-

Quelle: AFP

5 / 9

"Apokalyptisch" und als "Mars-Himmel" beschrieben Anwohner in sozialen Medien das Phänomen. Auch die Bay Bridge, die San Francisco mit Oakland verbindet, ist in orangenfarbenen Rauch eingehüllt, genauso wie die Skyline im Hintergrund.

Waldbrände in Kalifornien

Quelle: dpa

6 / 9

Loderndes Feuer: Hinter einem Auto mit Blaulicht steigen Flammen auf dem California State Highway 162 bei Oroville auf. In diesem Jahr wurde bereits eine Rekordfläche von mehr als 10 000 Quadratkilometern Land zerstört - und dabei hat der schlimmste Teil der Waldbrandsaison gerade erst begonnen.

Waldbrände in Kalifornien

Quelle: dpa

7 / 9

Laut einem Lagebericht waren am Sonntag 14 800 Einsatzkräfte damit beschäftigt, 23 größere Brände einzudämmen. Nach Mitteilung der Feuerwehr kamen in den vergangenen Wochen acht Menschen ums Leben, darunter zwei Einsatzkräfte.

-

Quelle: AFP

8 / 9

Die rasende Geschwindigkeit, mit der die Feuer derzeit um sich griffen, sei historisch ohne Beispiel, sagte der Klimaforscher Daniel Swain von der University of California, Los Angeles. Der riesige Waldbrand bei Oroville etwa, 200 Kilometer nordöstlich von San Francisco, sei binnen 24 Stunden um 40 Kilometer vorgeprescht.

Waldbrände in Kalifornien

Quelle: dpa

9 / 9

Glühender Boden auch in anderen Regionen Kaliforniens: In Cascadel Woods südlich des Yosemite-Nationalparks versucht ein Feuerwehrmann den Brand zu löschen. Allerdings versuche die Feuerwehr nicht mehr vorrangig, die Flammen zu stoppen, sondern konzentriere sich darauf, Menschenleben und Gebäude zu retten, sagte Feuerwehrchef Jake Cagle.

© SZ.de/fhas/afis/cat

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite