bedeckt München

Winterbesteigung des K2:"Es war so unglaublich kalt. Minus 65 Grad"

K2 Winterbesteigung

Nirmal "Nims" Purja stand erst 2012 das erste Mal auf einem Gipfel - er ist im Flachland aufgewachsen.

(Foto: Sandro Gromen-Hayes)

Niemand hatte den zweithöchsten Berg der Welt, den K2, je im Winter bezwungen. Bis es zehn Nepalesen gelang - Nirmal Purja sogar ohne Sauerstoffflasche. Was die Bergsteiger am Gipfel zuerst taten und welche Gefahren sie überstanden. Ein Gespräch.

Interview von Nadine Regel

Der nepalesische Bergsteiger Nirmal "Nims" Purja hat am 16. Januar Geschichte geschrieben: Gemeinsam mit neun Landsleuten gelang ihm die erste Winterbesteigung des K2 in Pakistan, des mit 8611 Metern zweithöchsten Berges der Welt. Der K2 war der letzte Achttausender, der im Winter noch nicht bezwungen worden war. Kurz vor seinem Rückflug nach Hause hat der 37-Jährige noch Zeit für ein Telefoninterview mit der SZ, er ist zum Zeitpunkt des Gesprächs gerade in Islamabad: zum Corona-Test.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Die Flügelkämpfe der AfD
Rechtsextremismus
Warum der Verfassungsschutz die AfD beobachtet
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Wohnhäuser in Berlin
Covid-19
Das ungerechte Virus
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Zur SZ-Startseite