bedeckt München
vgwortpixel

Tierschutz:Zum Kaffee ein Käuzchen

Eulen Café Japan

Eulen in einem Café in Tokio-Ikebukuro.

(Foto: Owl Park Ikebukuro)

Japaner lieben Tiercafés. Mittlerweile knuddeln sie dort nicht mehr nur Katzen und Hunde, sondern auch Wildtiere, etwa Eulen, Igel, Schlangen oder Otter.

Alphonse sitzt gerne am Fenster. Das hat Shuhei Sekine vom Eulencafé in Tokio-Ikebukuro vorhin schon gesagt, und tatsächlich zerrt der Kap-Uhu Alphonse jetzt mit Kraft an seiner Leine. Shuhei Sekine löst die Leine, und sofort tapst Alphonse los, in den kleinen Gang zwischen Aufzug und Café-Eingang. Macht mit ausgebreiteten Flügeln einen Satz auf das Fensterbrett, dann auf den Spielzeugautomaten, der in der Ecke steht, und schaut versonnen durch die Scheibe in den Tokioter Alltag hinein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Dieter Nuhr
Erregt euch
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Flugverkehr
Was an Flugschulen wirklich vor sich geht
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Zur SZ-Startseite