Japan Gewaltige Explosion in Lokal - Dutzende Verletzte

  • Bei einer Explosion im japanischen Sapporo werden mehr als 40 Menschen verletzt und ein Gebäude zerstört.
  • Holztrümmer fliegen Dutzende Meter weit umher.
  • Als Unglücksursache wird ein Gasleck vermutet.

Sieht man die Bilder, mag man kaum glauben, dass nicht weit Schlimmeres passiert ist: Bei einer gewaltigen Explosion in einem Lokal im japanischen Sapporo sind 42 Menschen verletzt worden. Wie japanische Medien unter Berufung auf die Behörden berichteten, wurden die Holzgebäude zerstört. Darin befanden sich außer dem Restaurant auch ein Maklerbüro und eine Klinik.

Durch die Wucht der Detonation und des folgenden Brands zerbarsten Fensterscheiben umliegender Wohnhäuser und Restaurants, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. Holztrümmer seien Dutzende Meter weit umhergeflogen. Viele Anwohner hätten zuerst gedacht, dass es sich um ein Erdbeben handelte. Bilder vom Unglücksort zeigten Flammen und dichte Rauchwolken. Die Feuerwehr brauchte Medienberichten zufolge Stunden, um das Feuer zu löschen.

Die Explosion geht womöglich auf ein Gasleck zurück. Vor der Kneipe sowie vor dem Büro der Maklerfirma hätten sich mehrere Propangasflaschen befunden. Gasleitungen in den Holzgebäuden seien beschädigt, hieß es weiter. Ein Augenzeuge sagte dem Sender NHK, er habe Gas gerochen. Die Polizei ermittelt aber noch weiter zur Ursache.

Von oben gesehen wird das Ausmaß der Zerstörung deutlich.

(Foto: dpa)

Todesopfer forderte die schwere Explosion nicht. Die meisten der Verletzten hätten nur oberflächliche Wunden, berichtet der Guardian unter Berufung auf die Polizei von Sapporo, der größten Stadt Hokkaidos. Ein Mensch soll schwer verletzt sein. Einer der Verwundeten sagte, die Gäste der "Izakaya"-Bar, wie dieser in Japan sehr beliebte Typus Gastronomiebetrieb heißt, hätten sich ins Freie gerettet, indem sie die dünnen Außenwände des Holzgebäudes eintraten. Korrektur: In einer früheren Version dieses Artikels war fälschlicherweise die Rede vom "Izakaya"-Baustil. Der Begriff (s.o.) steht jedoch für eine bei Japanern beliebte Kneipenart. - d. Red.