bedeckt München 23°
vgwortpixel

Japan: Flutopfer:"Von Tsunamis gejagt, von Aceh bis Japan"

Als die Flutwelle auf die japanische Küste trifft, ist Zahrul Fuadi auf dem Campus in Sendai. Vor sieben Jahren überlebte er schon einmal einen Tsunami.

Ein Augenzeuge des Tsunamis im Indischen Ozean von 2004 hat auch die jüngste Katastrophe in Japan überlebt.

109943024

Sendai aus der Luft: Bis zu zehn Meter hohe Wellen fluteten die Stadt, Zahrul Fuadi war mittendrin.

(Foto: AFP)

Der 39-jährige Zahrul Fuadi sagte laut Nachrichtenagentur Kyodo: "Wir wurden von Tsunamis gejagt von Aceh bis Japan." Der Doktorand war im Jahr 2004 auf einem Motorrad geflüchtet. Der Tsunami zerstörte damals das Haus seiner Familie.

Während des Bebens in Japan mit der Stärke 9,0 am Freitag war Fuadi den Angaben nach auf einem Campus in Sendai. Die Stadt liegt in einer der am meisten zerstörten Gegenden. In Indonesien lehrt der Wissenschaftler Maschinenbau.

Japan nach der Katastrophe: Fototicker

Schlamm, Schutt und Trümmer