bedeckt München
vgwortpixel

Insektenkundler:"Manche halten mich für verrückt"

Justin Orvel Schmidt, 67, hat einen eigenen Schmerz-Index entwickelt. Er sagt, er habe "den besten Job der Welt".

(Foto: Wings Over Willcox)

Im Namen der Schmerzforschung: Seit 35 Jahren lässt sich der Entomologe Justin Orvel Schmidt von Insekten stechen. Er findet: Er hat den besten Job der Welt.

Der Sommer naht, und damit auch die Insektensaison. Wie jedes Jahr werden die Tiere wieder unschuldige Badegäste und Griller angreifen. Welches Insekt dabei wie attackiert und wie schmerzhaft der Stich ist, erforscht Justin Orvel Schmidt am Southwest Biological Institute in Arizona - und zwar am eigenen Leib. Sein Spezialgebiet sind die Verteidigungsmechanismen von Insekten und die Chemie des Schmerzes. Der 67 Jahre alte Entomologe arbeitet an einem eigenen Index, dem "Sting Pain Index", auf dem er seine Schmerzen nach Intensität in vier Stufen einordnet. Zusätzlich beschreibt er die Stiche mit seinen eigenen Worten, um sie besser vergleichen zu können. Der Index wird unter anderem in der medizinischen Schmerzforschung verwendet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Biologie
Was Haare grau werden lässt
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Österreich
Straches Rache
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"