Immobilienskandal:Die verschwundenen Millionen

Denkmalschutz Bamberg German Property

Das Haus in der Unteren Königstraße in Bamberg im Zustand zunehmender Vergammlung.

(Foto: Tilman2007/Creative Commons)

Die German Property Group versprach, mit dem Geld ihrer Anleger denkmalgeschützte Gebäude zu sanieren. Doch ein Teil der Einlagen wurde offenbar beiseitegeschafft, die Firma ist insolvent - und die Häuser bröckeln vor sich hin.

Von Klaus Ott und Uwe Ritzer und Jörg Schmitt, Hannover

Nach vielen Monaten ohne jede Reaktion auf seine Briefe hatte Martin Lorber genug. Er schnallte sich einen Rucksack mit Unterlagen um, setzte sich in den Zug, fuhr nach Hannover und mit dem Taxi weiter in die Vorstadt Langenhagen. Schließlich empfand er eine Verantwortung für das alte Haus in Bamberg und die 2216 Menschen, die mit ihren Unterschriften forderten, das Baudenkmal dürfe nicht weiter verfallen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
62 Jahre verheiratet
"Du warst meine große Liebe"
Probleme bei der Versorgung der Supermärkte
Boris Johnson
Die Haltung der britischen Regierung ist beschämend
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Portrait of Peter Handke after Nobel award; Peter Handke im Interview
Nobelpreisträger im Interview
"Ich bin geächtet"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB