Hochzeit in Paraguay Ja-Wort nach 80 gemeinsamen Jahren

Sie brauchten ein ganzes Leben, bis sie sich trauten: Nach 80 gemeinsamen Jahren hat ein Paar in Paraguay geheiratet. Viele ihrer 113 Nachkommen nahmen an der Feier teil.

Sie trägt ein langes weißes Kleid zum weißen Haar, er sitzt mit Hemd und Anzughose vor dem Traualtar: In Paraguay hat ein Paar nach 80 gemeinsamen Jahren geheiratet.

Der 103-jährige José Manuel Riella und die 99-jährige Martina López schworen sich bei der Trauung in ihrem Heimatdorf Santa Rosa "ewige Liebe". Begleitet wurden die beiden bei der Zeremonie von ihrer großen Familie: Medienberichten zufolge haben die beiden acht Kindern, 50 Enkel, 35 Urenkel und 20 Ururenkel. Sechs der acht Kinder nahmen demnach an der Feier teil.

Die Trauung fand in einer katholischen Zeremonie statt. Der Priester, der den beiden das Sakrament der Ehe spendete, sagte nach der Eheschließung, er habe niemals so betagte Menschen vermählt.

Nach der Trauung sagte Martina López der Zeitung Última Hora zufolge, sie sei "sehr gerührt", dass sie nun den Segen Gottes für ihre Liebe erhalten hätten. Standesamtlich hatte das Paar bereits nach 49 Jahren geheiratet.

José Manuel Riella und Martina López leben als Bauern in einem Dorf 400 Kilometer nördlich der Hauptstadt Asunción. Vor ihrem Haus fand auch die Eheschließung statt.