Räumung im HochhausDutzende warten in Dortmund auf gepackten Koffern

800 Menschen müssen kurzfristig ihr Zuhause in der Dortmunder Problemimmobilie "Hannibal II" verlassen. Erst einmal geht es in eine Notunterkunft.

Relikt aus den Siebzigerjahren: Eigentlich wären die Wohnungen im "Hannibal 2" im Dortmunder Stadtteil Dorstfeld sehr attraktiv. Sie sind zentral gelegen, alle haben Balkon, sind hell, gehen teils über mehrere Stockwerke und bieten dadurch einen fantastischen Ausblick über die Stadt. Doch der Komplex ist seit vielen Jahren marode. Jetzt schreitet die Stadtverwaltung ein. Der Grund: mangelnder Brandschutz.

Bild: dpa 21. September 2017, 19:052017-09-21 19:05:12 © SZ.de/dpa/lkr