Hessen Geburt auf der Bundesstraße

Weil die Zeit drängte, fuhr ein werdender Vater einfach rechts ran und rief den Notarzt.

Am Rand einer Bundesstraße in Osthessen hat eine Frau ihr Baby zur Welt gebracht. Die 28-Jährige habe es am Sonntag unmittelbar vor der Geburt nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus geschafft, sagte ein Polizeisprecher. Also hielt ihr Mann kurzerhand am Straßenrand der Bundesstrraße 84 bei Hünfeld. Die Polizei leitete den Verkehr an dem Auto der kleinen Familie vorbei, ein Notarzt half bei der Geburt. Das gesunde Kind heiße Felix, Mutter und Kind gehe es gut, teilte die Polizei mit. Auch der Vater habe den Einsatz gut überstanden.