Prozess in Stuttgart:"Er weiß, dass er falsch gehandelt hat"

Prozess in Stuttgart: Shariar K. verbirgt sein Gesicht nicht wie viele Gefangene, als er hereingeführt wird, ein schmaler Mann in rotem Pullover.

Shariar K. verbirgt sein Gesicht nicht wie viele Gefangene, als er hereingeführt wird, ein schmaler Mann in rotem Pullover.

(Foto: Bernd Weißbrod/dpa)

Auf einem Friedhof in Baden-Württemberg warf er eine Handgranate auf eine Trauergemeinde. Jetzt steht der 23-jährige Shariar K. vor Gericht - und legt ein Geständnis ab.

Von Max Ferstl

Er ließ sich mit dem Taxi von Göppingen nach Altbach fahren, er wollte zum Friedhof. Dort sollte der Fahrer auf ihn warten, 20 Minuten, dann wäre er zurück. Der Mann war ganz in Schwarz gekleidet und trug eine Handtasche bei sich. Darin verborgen: die Handgranate.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusUnvergessen - Deutschlands große Kriminalfälle
:Die fremde Cousine

Eine Rentnerin fällt ins Koma. Als sie erwacht, hat sie plötzlich Verwandte und hohe Schulden. Was haben ein Münchner Polizist und seine Frau damit zu tun?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: