Hacker outen Baulöwe als Scientology-Sympathisant:"Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht"

Irgendwann sei er, Lugner, gefragt worden, ob Scientology auf seinem Grundstück nicht mal ein Zelt aufbauen könne, "um die Öffentlichkeit über ihre Arbeit nach den Anschlägen des 11. September in New York zu informieren". Er habe nicht gewusst, was dagegen spräche. Er sei zwar mal gewarnt worden, auch von der Polizei ("Mörtel, die sind gefährlich"), aber wie gesagt: "Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht." Nach dem Zeltaufbau sei er dann noch zwei Mal eingeladen worden. "Da haben die mich gleich auf die Bühne geholt, obwohl ich gar nicht wollte." Lugner lacht.

Bisher ist der Unternehmer der einzige bekannte Österreicher, den die Anonymous-Leute in ihrem Berg von angeblich rund 25.000 E-Mails ausfindig machen konnten. Ein erster Blick in einen der Ordner zeigt vor allem interne Mails, in denen es um Spendenbeträge, Einladungen zum Essen und andere Kleinigkeiten geht. Vieles davon ist in dem schwer verständlichen Scientology-typischen Kauderwelsch verfasst ("Das Disagreement, dass wir nicht jede Woche 2 bis 10 Leute für PE-Kurs haben, hat nichts mit diesem CSW zu tun").

Die Sekte selbst hat die Anonymous-Aktion scharf verurteilt. Ein Sprecher verwies darauf, dass deren Mitglieder wegen ähnlicher "krimineller Hacker-Aktivitäten" in den USA bereits zu Gefängnisstrafen verurteilt worden seien. Ob die nun veröffentlichten Mails wirklich von Scientology stammen, werde noch geprüft: "Die Österreichische Kirche wird sicherlich dagegen strafrechtlich vorgehen, wenn dies wirklich geschehen und nicht reine Angeberei (. . .) ist."

Das Schreiben des prominentesten Hacker-Opfers ist auf jeden Fall echt. Das gibt Richard Lugner selbst zu. Und es ist anzunehmen, dass Scientology mit dieser Veröffentlichung kein Problem hat, ganz im Gegenteil.

© SZ vom 12.06.2012/jobr
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB