Großbritannien Mehrere Tote nach Explosion im britischen Leicester

  • Bei einem Hauseinsturz im britischen Leicester sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Mindestens fünf weitere wurden zudem verletzt.
  • Augenzeugen zufolge war dem Einsturz eine Explosion vorausgegangen.
  • Die Polizei sprach von einem "schweren Vorfall", Anzeichen für einen Terroranschlag gebe es aber nicht.

Beim Einsturz eines zweigeschossigen Gebäudes in der mittelenglischen Stadt Leicester sind fünf Menschen getötet und mindestens fünf weitere verletzt worden. Berichten zufolge war dem Einsturz eine Explosion vorausgegangen. Augenzeugen berichteten über einen lauten Knall und eine heftige Erschütterung.

Die Polizei hatte zunächst von einem "schweren Vorfall" gesprochen und die Bevölkerung aufgerufen, das betreffende Gebiet nahe der Innenstadt zu meiden. Ein terroristischer Hintergrund der Explosion wurde ausgeschlossen. Man gehe der Ursache der Explosion weiter nach.

Örtliche Medien berichteten unter Verweis auf Zeugen, es habe einen lauten Knall gegeben. Der Leicester Mercury berichtet, dass eine gewaltige Explosion ein Geschäft zerstört habe, danach sei Feuer ausgebrochen. Auf der Fahrbahn sollen Trümmer liegen.

Auf Fotos in den sozialen Netzwerken sind Flammen zu sehen, die aus einer Reihe von Gebäuden in einer Einkaufsstraße mit zweigeschossigen Häusern schlugen. Alle verfügbaren Rettungskräfte seien in der Stadt in Mittelengland im Einsatz, teilte die Polizei mit. Leicester liegt rund 180 Kilometer nördlich von London.