Großbritannien:Milliardärserbin als First Lady

Lesezeit: 3 min

Großbritannien: Akshata Murty mit ihrem Mann Rishi Sunak, dem neuen britischen Premierminister.

Akshata Murty mit ihrem Mann Rishi Sunak, dem neuen britischen Premierminister.

(Foto: Ian West/dpa)

Niemals zuvor ist eine so reiche Frau an der Seite eines Premierministers in No. 10 Downing Street eingezogen: Welche Rolle wird Akshata Murty in Zukunft spielen?

Von Arne Perras

Mit den Superreichen kennen sich die Inder aus, Elend und Überfluss liegen in diesem Land in Südasien oft sehr nah nebeneinander. Und so verwundert es nicht, dass nun nahezu jeder Bericht über die Inderin Akshata Murty, Frau des frisch gekürten britischen Premiers Rishi Sunak, mit den Schätzen der Familie um sich wirft. Im Indian Express, der zu den seriösen Blättern zählt, ist etwa nachzulesen, dass Murty alleine als Dividende ihrer Anteile am IT-Konzern Infosys in diesem Jahr 15,3 Millionen Dollar einstreicht. Das allerdings macht nur einen kleinen Ausschnitt aus einem stattlichen Vermögen aus, das auch die Vorstellungskraft der allermeisten Briten sprengen dürfte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Gesundheit
»Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen«
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Zur SZ-Startseite