bedeckt München 23°
vgwortpixel

Gleichgeschlechtliche Ehe in den USA:"Vater" und "Sohn" dürfen nach 15 Jahren heiraten

Norman MacArthur, Bill Novak

Bill Novak (links) und sein künftiger Ehemann Norman MacArthur in der Nähe ihres Hauses in Pennsylvania.

(Foto: AP)
  • Ein Mann adoptiert seinen langjährigen Partner, weil in Pennsylvania ihre gleichgeschlechtliche Partnerschaft nicht anerkannt wird.
  • Mitte Mai löst ein Gericht die Adoption auf, die Entscheidung ist eine Premiere der dortigen Rechtsprechung.
  • Jetzt durften die Männer, 76 und 78 Jahre alt, nach 52 Jahren Beziehung heiraten.

52 Jahre hat es gedauert, jetzt sagt Norman MacArthur: "Ich bin unglaublich glücklich, mehr kann ich nicht sagen, einfach nur unglaublich glücklich."

Für MacArthur, 76 Jahre alt, weißes, schütteres Haar, ist Mitte Mai ein Traum in Erfüllung gegangen. Ein Traum, von dem er vermutlich nicht gedacht hätte, dass er ihn noch erleben würde, denn schließlich ist er nicht mehr der Jüngste. Aber nun darf MacArthur endlich seine große Liebe heiraten. Nach 52 Jahren. Er heiratet den Mann, der bis Mitte Mai formell noch sein "Vater" war.

Die Geschichte beginnt 1963. Norman MacArthur lernt damals in New York den zwei Jahre älteren Bill Novak kennen, die beiden verlieben sich und lassen später ihre gleichgeschlechtliche Partnerschaft registrieren. In den Neunzigern ziehen sie nach Pennsylvania, wo die Behörden ihren Beziehungsstatus nicht anerkennen.

Nur formal sind sie "Vater" und "Sohn"

Die beiden Männer werden älter, die Jahre vergehen, irgendwann wollen sie auch juristische Sicherheit: "Es kam die Zeit, als wir Planungen für unseren Nachlass machen wollten", sagte MacArthur dem US-Nachrichtenportal Examiner zufolge. "Die Adoption war für uns die einzige Möglichkeit unserer Beziehung einen legalen Status zu geben."

Bill Novak, heute 78, lässt sich damals als Vater eintragen, Norman MacArthur wird sein Sohn. Sollte etwas passieren und einer von ihnen ins Krankenhaus müssen, kann jeder den anderen sofort besuchen, ohne viele Umstände; die beiden haben viele ähnliche Rechte wie ein Ehepaar, nur sind sie formell "Vater" und "Sohn".

Im vergangen Jahr ändert sich in Pennsylvania dann das Gesetz: Gleichgeschlechtliche Ehen werden erlaubt. Norman MacArthur und sein Vater wollen die Chance nutzen. Nach 52 Jahren endlich heiraten, das wäre ihr Traum.

McArthur bricht in Tränen aus

Am 14. Mai löst ein Gericht die Adoption. Für Norman Mac Arthur und seinen künftigen Ehemann Bill Novak ist es das größte Glück, für Pennsylvania eine Premiere: Zum ersten Mal hat ein Gericht eine Adoption zwischen Homosexuellen zurückgenommen - und damit den Weg freigemacht für deren Ehe. "Die Entscheidung baut die Hürden für andere Menschen ab, die in der gleichen Situation sind wie Bill und Norman", sagte der Anwalt des Paares der Nachrichtenagentur AP.

Zwar gibt es keine Zahlen darüber, wie viele gleichgeschlechtliche Paare die Adoption genutzt haben, um mehr Rechte zu bekommen. Laut amerikanischen Medienberichten war diese Praxis aber vor allem um die Jahrtausendwende sehr verbreitet.

Nach der Entscheidung im Gerichtssaal bricht Norman MacArthur in Tränen aus, vor Freude. Zehn Tage später ist er verheiratet.