bedeckt München 17°

Glastonbury-Musikfestival:Freund von David Cameron tot aufgefunden

Auf dem Glastonbury-Musikfestival ist der britische Politiker Christopher Shale tot aufgefunden worden - in einer Toilette. Er war ein enger Freund des britischen Premiers Cameron.

Ein enger Freund des britischen Premierministers David Cameron ist auf dem Glastonbury-Musikfestival tot aufgefunden worden.

Music Fans Depart From The Glastonbury Festival

Fans auf dem Glastonbury-Festival: Wo sonst Bands wie U2 oder Coldplay vor Tausenden auftreten, ist nun ein enger Freund des britischen Premiers tot aufgefunden worden.

(Foto: Getty Images)

Die Leiche von Christopher Shale wurde am Sonntagmorgen in einer Toilette gefunden. Shale war Geschäftsmann und Vorsitzender der Konservativen im Wahlkreis West Oxfordshire. Cameron beschrieb ihn als "engen und geschätzten Freund". "Eine wichtige Person meines Lebens ist nun einfach nicht mehr da", so der Premier.

Britischen Medienberichten zufolge soll der Politiker in einem Wohnmobil im VIP-Bereich des Festivals übernachtet haben. Über die Todesursache war zunächst nichts bekannt.

Zum Glastonbury-Festival kamen in diesem Jahr rund 170.000 Besucher, um Auftritte von U2, Coldplay, Beyoncé und anderen Künstlern zu sehen. Nach dem Vorfall wurden die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.

© dapd/cag/blg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema