bedeckt München
vgwortpixel

Gewalt-Vorwürfe:Streit mit Ex-Freundin: David Garrett klagt zurück

David Garrett

David Garrett fühlt sich von seiner Ex-Freundin erpresst.

(Foto: dpa)

Die ehemalige Pornodarstellerin Ashley Youdan verlangt zwölf Millionen Dollar, weil der Geiger beim Sex gewalttätig geworden sein soll. Der sagt, er werde erpresst und sein Ruf geschädigt.

Eine Beziehung, die sich über einen Escort-Service anbahnte, abseitige Sexualpraktiken, der Vorwurf der Körperverletzung und Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe: Seit Wochen werden immer wieder intime Details aus dem Privatleben von David Garrett öffentlich. Der bekannteste Geiger der Welt fühlt sich von seiner Ex-Freundin erpresst. Jetzt klagt er zurück.

Ashley Youdan, 28, hatte Zivilklage gegen Garrett eingereicht, sie fordert zwölf Millionen Dollar Schmerzensgeld. Die Vorwürfe: Garrett soll sie während iher Beziehung "psychisch und physisch missbraucht haben", so Youdan. Der 35-Jährige habe sie zu abseitigen Sexualpraktiken gedrängt und sich dabei der Körperverletzung schuldig gemacht.

300 000 Dollar für ihr Schweigen?

Garrett hat die Vorwürfe stets zurückgewiesen und reagiert nun auch juristisch: Seine Anwälte haben in New York Gegenklage eingereicht, wo der aus Aachen stammende Geiger seinen Wohnsitz hat. Garrett fordert von Youdan zehn Millionen Dollar Schadenersatz wegen Ruf- und "vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung", wie die Bild-Zeitung berichtet.

In der Erwiderung auf Youdans Klage gehen Garretts Anwälte auf die Vorgeschichte des juristischen Streits ein. Demnach habe es zwischen März und Oktober 2015 eine "Beziehungspause" gegeben. Bereits damals habe Youdan gedroht, mit intimen Details an die Öffentlichkeit zu gehen. Garrett habe sich bereit erklärt, ihr 300 000 US-Dollar zu zahlen, wenn sie sich zum Schweigen verpflichte. Die Klägerin habe das Geld genommen, ihre Forderungen danach allerdings noch zweimal erhöht und ihre Drohung wiederholt.

Kennengelernt haben sich Garrett und Youdan, die unter ihrem Künstlernamen "Kendall Karson" als Pornodarstellerin bekannt ist, als Garrett sie im August 2014 in New York über einen Escort-Service buchte. Schnell zog Youdan zu ihm in sein New Yorker Appartment. Das Paar lebte ein Jet-Set-Leben zwischen Malta, Mexiko, Spanien und New York, doch dann habe Garrett sich an Weihnachten 2014 plötzlich radikal verändert und sei beim Geschlechtsverkehr gewalttätig geworden, sagt Youdan.

Offenbar hat sie während der Trennungsphase mehrfach heimlich Tonaufnahmen gemacht. Die Kanzlei, die Youdan vertritt, soll im Besitz der Aufnahmen sein, auf denen angeblich private Gespräche zwischen dem Paar zu hören sind.

Das Paar trennte sich im Februar 2016, die Trennung lief Garrett zufolge einvernehmlich ab. "Mit dieser Eskalation habe ich nicht gerechnet", sagte der Geiger in einem Welt-Interview.

Promis David Garrett fühlt sich von Ex-Freundin erpresst

Star-Geiger

David Garrett fühlt sich von Ex-Freundin erpresst

Aus einer Escort-Service-Verabredung wurden zwei Jahre Beziehung. Doch jetzt erhebt Ashley Youdan schwere Vorwürfe gegen den Geiger. Es geht um zwölf Millionen US-Dollar Schmerzensgeld und abseitige Sexualpraktiken.