bedeckt München 27°

Gerichtsvollzieher in Berlin:Ein mutiger Mann

Manche montieren ihr Namensschild ab, damit Björn Ellendt sie nicht findet. (Foto: Christian Kryl)

Er wird beschimpft, belogen und angegriffen: Björn Ellendt ist seit 25 Jahren Gerichtsvollzieher im Berliner Ortsteil Oberschöneweide. Wenn er klingelt, öffnen sich Abgründe.

Er klingelt, er tritt zurück und zur Seite, diese zwei Schritte, sagt er, können sein Leben retten. Irgendjemand hat das Treppenhaus gewischt, der Linoleumboden, aschgrau, glänzt noch nass. Niemand öffnet die Tür. Björn Ellendt klopft mit der Faust gegen das Holz. Björn Ellendt klopft wieder, macht wieder die zwei Schritte

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Claus Schenk von Stauffenberg
Späte Ehre
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Partnerschaft
Fremdverknallt
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten