"Me Too"-Vorwürfe:Ist seine Kunst größer als seine Schuld?

Gérard Depardieu

Gérard Depardieu - Genie oder sexistischer Unhold?

(Foto: Franck Robichon/picture alliance / dpa)

Seit Monaten streiten die Franzosen über Gérard Depardieu und die Vorwürfe sexualisierter Gewalt gegen den Schauspieler. Auch der Präsident hat sich eingeschaltet - und wenig Feingefühl bewiesen. Inzwischen kann man wohl von einem Kulturkampf sprechen.

Von Oliver Meiler, Paris

Alle reden über ihn, nur Gérard Depardieu redet nicht. Außer den Seinen scheint auch niemand zu wissen, wo sich der Schauspieler aufhält. Er ist abgetaucht, aber gleichzeitig ungemein präsent.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMedizin - 22 aus 2022
:"Die größte Stellschraube ist das Essen"

Alexander Bartelt erforscht den menschlichen Stoffwechsel. Im Interview spricht er über Diäten, die er empfehlen kann, den Nutzen von Intervallfasten und darüber, wie man mittels Kälte vermehrt Kalorien verbrennen kann.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: