George Clooney:Hollywood bei Merkel

George Clooney trifft sich mit Angela Merkel, um über ihre Flüchtlingspolitik zu reden. Kaffee gibt es statt aus der Kapsel aber aus dem Filter.

8 Bilder

Ehepaar Clooney im Bundeskanzleramt

Quelle: dpa

1 / 8

Am Freitagmorgen fährt vor dem Bundeskanzleramt eine dunkle Limousine vor: Hollywood ist da. George Clooney und seine Frau Amal tragen beide dunkle Sonnenbrillen.

German Chancellor Merkel receives actor Clooney and his wife Amal in the Chancellery in Berlin

Quelle: Reuters

2 / 8

Gespräch bei drei Kannen Filterkaffee: Der Schauspieler und Botschafter einer Kaffeekapselfirma und seine Ehefrau, die 38-jährige Menschenrechtsanwältin Amal Clooney, haben mit der Bundeskanzlerin (im beerenfarbenen Blazer) am Rande der Berlinale über Flüchtlingspolitik gesprochen. Der 54-Jährige gehört seit langem zu den Schauspielern, die sich politisch engagieren. Das Treffen fand auf Bitten Clooneys statt, teilte die Bundesregierung mit. Regierungsprecher Steffen Seibert twittert dieses Foto in die Welt.

-

Quelle: AP

3 / 8

Merkels Sicherheitsberater Christoph Heusgen begleitete das Paar nach dem einstündigen Gespräch wieder zu seiner Limousine. Die Stimmung scheint gelöst.

Ehepaar Clooney im Bundeskanzleramt

Quelle: dpa

4 / 8

Natürlich werden auch Erinnerungsfotos gemacht. Clooney hält sich für die Berlinale in der Hauptstadt auf.

'Hail, Caesar!' Premiere - 66th Berlinale International Film Festival

Quelle: Getty Images

5 / 8

George Clooney hatte sich bereits zum Berlinale-Auftakt am Donnerstag auf einer Pressekonferenz ausdrücklich hinter die Flüchtlingspolitik Merkels gestellt. "Ich bin absolut einverstanden damit", sagte er. Auch die USA müssten sich mehr engagieren, so Clooney.

'Hail, Caesar!' Premiere - 66th Berlinale International Film Festival

Quelle: Getty Images

6 / 8

Der Schauspieler will in Berlin auch selbst mit Flüchtlingen zusammentreffen - gestern traf er aber erst mal auf Fotografen.

66. Berlinale - Eröffnung

Quelle: dpa

7 / 8

Amal Clooney beeindruckte in schwarzer Glitzer-Robe mit Tüllrock.

66. Berlinale - Eröffnung

Quelle: dpa

8 / 8

George scherzte mit Tilda Swinton (von Kopf bis Fuß in Karls neuer Chanel-Kollektion) und Ethan Coen am Rande des roten Teppichs. Auf die Frage, was denn das Lustigste an seinem neuen Film "Hail, Caesar!" sei, mit dem die Berlinale eröffnet wurde, sagte Clooney zu Reportern: "Channing Tatum ist die ganze Zeit nackt."

© SZ.de/dpa/jana
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB